Strandspaziergänge mit Hund in Nord-Holland: Die besten Abschnitte zwischen Petten und Den Helder

Der sogenannte Kop van Noord-Holland hat einen 30 km langen Küstenstreifen entlang der Badeorte Den Helder, Julianadorp, Callantsoog, Sint Maartenszee und Petten. Grundsätzlich ist die Region äußerst hundefreundlich. Im Sand toben, in die Wellen springen oder einfach in der Sonne relaxen: Wer mit Hund in Holland Urlaub macht, sollte diese Erfahrung nicht verpassen.

Erfrischungen für Zwei- und Vierbeiner gibt es an den gemütlichen Strandpavillons. Es ist einfach nur herrlich, auf den Terrassen einen Drink zu genießen und dabei den Blick über die tobende Nordsee schweifen zu lassen.

Wo Hunde zwischen Petten und Den Helder tierisch viel Spaß haben, das verraten wir Ihnen hier aus unseren persönlichen Erfahrungen.

Offiziell dürfen die Vierbeiner zwischen April und September bis 19 Uhr nicht von der Leine. Inoffiziell halten sich allerdings die wenigsten an dieses Verbot. Die Strände sind so weitläufig, dass einem nach einer gewissen Weile ohnehin kaum noch Menschen entgegenkommen. Zwischendurch gibt es auch immer mal wieder Strandabschnitte, an denen die Fellnasen auch offiziell von der Leine dürfen.

Die weiten Strände werden auch für Ausritte genutzt. Sie und Ihr Vierbeiner können also auf Pferde treffen.

Eine Bitte: Um die anderen Strandbesucher nicht zu belästigen, müssen die Hinterlassenschaften natürlich beseitigt werden. Bitte halten Sie sich auch daran, damit es keinen Grund gibt, Hunde nicht mehr an diese wunderschönen Strände zu lassen!

Am Strand mit Hund in Holland

Petten: Ausblicke und Ausläufe

Hunde sind am Strand von Petten herzlich willkommen. Der kostenlose Parkplatz befindet sich auf den Dünen. Dort angekommen, bietet sich eine herrliche Aussicht auf die Nordseeküste und das Landesinnere. Um zum Strand zu gelangen, nehmen Sie entweder eine Treppe, die zugegebenermaßen ziemlich steil ist, oder entscheiden sich für den etwas längeren Fußweg, der sich durch die Dünen schlängelt. Innerhalb von ca. zehn Minuten sind Sie dann auch am Wasser angekommen.

Zwischen dem 1. Oktober und dem 31. März dürfen sie frei am Strand laufen. In der Hochsaison (vom 1. April bis 1. Oktober) müssen sie von 9 bis 19 Uhr an der Leine geführt werden.

Strandabschnitt Korfwater bei Petten: Hunde-Loslaufgebiet

Zwischen Petten und Sint Maartenszee liegt der Strand von Korfwater (Eingang 16), wo Hunde das ganze Jahr ohne Leine laufen dürfen. Es ist ein schöner breiter Strandabschnitt und bemisst sich auf rund 2 km. Vom Parkplatz laufen Sie über den Strandslag Korfwater durch die Dünen.

Sint Maartenszee: Ruhe und Weite

Sint Maartenszee ist einen Ausflug mit Hund in Holland wert. Weitab vom Trubel geht es hier gemütlich zu. Parken können Sie kostenlos etwas außerhalb am Zeeweg. Von dort aus sind Sie innerhalb von 15 Minuten am Strand. Wollen Sie nicht laufen? Dann nehmen Sie den Strandbus zum Strand. Sie zahlen 1 € pro Person. Hunde sind natürlich erlaubt.

Zudem gibt es zwei Strandpavillons: Pavillon Noord und Pavillon NewZuid. Hier können Sie die Sonne, ein Glas Rosé und einen frischen Salat auf der Terrasse mit Meerblick genießen. 

Callantsoog: Leinen los und vielseitig eingekehrt

Callantsoog ist bekannt für seinen schneeweißen Sandstrand, der als einer der schönsten der Niederlande gilt. Entsprechend gut besucht ist es hier vor allem während der Hauptsaison und an Feiertagen wie Pfingsten. Schön ist, dass der Weg durch die Dünen nicht so lang ist. Wer mag, nutzt die Treppe als Abkürzung. Am Strand erwarten Sie nach einem ausgiebigen Spaziergang mit Ihrem Hund mehrere Strandpavillons zum Einkehren.

Vom 1. Oktober bis zum 1. April dürfen Hunde ganztägig den Strand nicht betreten. Nach dem 1. April sind Hunde zwischen 19.00 und 09.00 Uhr herzlich willkommen.

Es gibt vier spezielle Strandabschnitte, an denen Hunde das ganze Jahr über an der Leine geführt werden dürfen:

  • zwischen Strandpaal 8.100 und 9.400
  • zwischen Strandpaal 10.500 und 11.100
  • zwischen Strandpaal 14.500 und 17.100
  • zwischen Strandpaal 18.400 und 20.000

Parkmöglichkeiten gibt es kostenlos auf dem großen Parkplatz am Zuidschinkeldijk. 

Julianadorp aan Zee: Herrliche Auszeit

Der Strand von Julianadorp ist im Vergleich zu Callantsoog etwas weniger gut besucht. Der Strandpavillion Zee van Tijd bietet sogar eine überdachte Aussenterrasse.

Hunde dürfen hier offiziell auch nur zwischen dem 1. Oktober und dem 1. Mai ganztägig frei laufen. Nach dem 1. Mai müssen die Hunde zwischen 09:00 und 19:00 Uhr angeleint sein.

Am Strand von Julianadorp dürfen Hunde zwischen dem 1. Oktober und dem 1. Mai ganztägig frei laufen. Nach dem 1. Mai müssen die Hunde zwischen 09:00 und 19:00 Uhr angeleint sein. Ihr Auto können Sie gratis parken.

Huisduinen bei Den Helder: Zeepromenade & Strand für besonderes Erlebnis

Entlang des Deichs, der sich parallel zur Zeepromenade erstreckt, befindet sich ein weitläufiges Freilaufgebiet für Hunde, das das ganze Jahr über genutzt werden kann. Der Deich selbst ist auf der Südseite komplett mit Gras bedeckt, während die Meerseite teils grasbewachsen und teils asphaltiert ist, und einen Fuß- und Radweg bietet. Autos sind hier nicht erlaubt, was die Gegend besonders hundefreundlich macht. Entlang des Weges begegnet man regelmäßig anderen Hundebesitzern. Vom Deich aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf das Meer, die Insel Texel und die Sandbank De Razende Bol auf der einen Seite sowie auf die Stadt Den Helder, den Hafen, die Grachten, das napoleonische Fort Erfprins, das Naturschutzgebiet Huisduiner Poldertje und das Dorf Huisduinen auf der anderen Seite. Hier steht auch der höchste gusseiserne Leuchtturm Europas: der 67 Meter hohe Lange Jaap.

Entlang der Küste finden sich schwarze Felsbrocken, die nicht ideal sind, wenn Ihr Hund ins Meer gehen möchte. Doch der breite Grasstreifen entlang des Meeres bietet auf jeden Fall einen wunderschönen Spaziergang und ein besonderes Erlebnis!

Parken können Sie kostenlos am Restaurant Nogal Wiedus oder Sie starten ab Den Helder vom Hafen aus.

Wenn Sie den (Sand-)Strand von Huisduinen bevorzugen, beginnt er nach 500 m auf der linken Seite vom Parkplatz des Restaurants Nogal Wiedus. Der Vorteil dieses Strandes ist, dass er 7 km lang, schön breit und viel weniger überlaufen ist als andere Strände in der Umgebung.

Zwischen dem 1. Oktober und dem 1. Mai dürfen Hunde den ganzen Tag über frei am (Sand-)Strand laufen. Nach dem 1. Mai dürfen Hunde nur noch zwischen 19:00 und 09:00 Uhr an der Leine geführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert